Bauanlaufgespräch – let the show begin

Kurz nach Unterschrift der Ausführungspläne meldet sich der Bauleiter bei den Bauherren zur Terminierung des Bauanlaufgesprächs. Unseres hat am 07.07.2020 stattgefunden. Es haben alle Bauherren des Doppelhauses, der Bauleiter, der Tiefbauer und unser Bausachverständiger teilgenommen.

Unser Bauleiter wohl noch nicht sehr lange bei Virtus und kommt relativ frisch vom Studium. Nichtsdestotrotz macht er auf mich einen guten Eindruck. Er wirkt sehr engagiert und zeigt den Willen, unser Haus auch vernünftig zu bauen. Er begrüßt offene Worte und Kritik und zeigt die Bereitschaft, dass man mit ihm alles besprechen kann. Das scheint eine gute Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu sein.

Besprochene Themen:

  • Tiefbauarbeiten – bessere Abstimmung zw. Tiefbauer und Bauleiter, damit ein Durchkommen zu unserem Grundstück gegeben ist. Fertigstellung des Grundstücks für Baubeginn zum 07. August 2020.
  • Zulässige Höhe des Geländes – Oberkante des Geländes nach Fertigstellung von Auffahrt, Terrasse und Wegen: bis max. 15 cm unter die Oberkante Rohsohle des Gebäudes. Heißt: Podest vorm Hauseingang ist nötig. In Eigenleistung.
  • Bauzeitenplan – erhalten wir etwa zum Zeitpunkt des Gießens der Zwischendecke
  • Mehrsparteneinführung – den Aufsatz hierfür erhalten wir per Post nach Hause. Einsatz des Mehrspartendurchführung außenseitig durch unseren Tiefbauer.
  • Versorgungsanschlüsse – müssen wir nun zeitnah beauftragen und die Durchführung mit Bauleiter und Versorgern abstimmen
  • Elektrik mit Photovoltaik – muss zw. allen Beteiligten koordiniert werden. Wir müssen uns kümmern, da PV Anlage Eigenleistung ist.
  • Erstellung Feinplanum / Verdichtungsnachweis – ist inzwischen durch Virtus bei unserem Tiefbauer beauftragt.
  • Estrich – Während der Trocknungszeit müssen wir Bautrockner ausleihen. Virtus stellt diese auf. Wir müssen sie bedienen und entleeren. Zusätzlich täglich (mehrfach) lüften.
  • Wasseranschluss Gartenwasser – standardmäßig beim HWR. Wir wollen ihn an der Hausseite an der Küche haben. Wir sollen den Bauleiter nochmal daran erinnern.
  • Sockeldetail bei Putzfassade – Virtus empfiehlt Anbringung einer Noppenschutzfolie (in Eigenleistung) sowie eine Kiesumrandung von 15 – 20 cm als Spritzschutz rund ums Haus als Schutz vor Wassereindringung
  • Fliesen und Bad – Abstimmungen zu Mehrleistungen laufen über die Handwerker direkt. Der Bauleiter sollte aber vorher darüber informiert werden.
  • Sohle – sollten die Tage nach dem Gießen der Sohle sehr heiß werden, ist es ggf. nötig, die Sohle etwas zu bewässern. Dies liegt aber in der Verantwortung von Virtus.

 

Erhaltene Dokumente:

  • Checkliste für Bauherren
  • Informationen zur Vermeidung von Feuchtigkeitsschäden
  • Informationen zum Flugrost auf Edelstahloberflächen
  • Lüftungshinweise / -empfehlungen
  • Informationen zu Rissen in Wänden, Dachschrägen, Putz und Beton
  • Zeichnung Sockeldetail Putzfassade
  • Bauschlüssel

Das unterschriebene Protokoll des Bauanlaufgesprächs haben wir abfotografiert. Sobald die Sekretärin des Bauleiters aus dem Urlaub zurück ist, erhalten wir es aber auch noch eingescannt zugemailt.

Alles in Allem ist das Bauanlaufgespräch gut gelaufen. Es war gut, dass unser Bausachverständiger dabei war. So konnte er in ein paar Punkten nochmal die Verantwortlichkeiten klar stellen und auch nochmal ergänzend einiges erklären. Und auch die Anwesenheit des Tiefbauers war sinnvoll. Denn zum gestrigen Zeitpunkt war auf unserem Grundstück noch viel zu tun.

Kurze Erklärung zu den Bildern:

Die Aufnahmen lassen gut erkennen, dass es noch erhebliche Höhenunterschiede zwischen den Grundstücken im Süden und den beiden im Norden gibt. Ca. 1.000 m³ Sand müssen hier insg. noch aufgeschüttet werden. Und es müssen auch noch die Baumstämme abtransportiert werden. Wir sind jetzt aber optimistisch, dass unser Tiefbauer uns jetzt seinen vier anderen Baustellen vorzieht und die Arbeiten bis 07. August oder früher fertigstellt.

2 Gedanken zu „Bauanlaufgespräch – let the show begin“

  1. Hallo,

    wir bauen auch gerade mit Virtus und haben bald unser Bauanlaufgespräch.
    Habt ihr euren Bauleiter darüber informiert das euer Sachverständiger dazu kommt und war das für den Bauleiter komisch?

    Liebe Grüße

    1. Hi Katharina,
      ja, wir haben unseren Bauleiter bei erster Gelegenheit darüber informiert, dass wir einen Bausachverständigen haben und dass dieser auch am Bauanlaufgespräch teilnehmen wird. Das war überhaupt nicht komisch für ihn. Im Gegenteil. Ganz normal.

      Das hängt aber auch damit zusammen, dass wir mit dem Energiestandard KfW40+ bauen und entsprechend eine Förderung bei der KfW beantragt haben. Heißt, uns muss auch bei Fertigstellung des Hauses jemand der KfW gegenüber bestätigen, dass die geforderten baulichen Maßnahmen sachgemäß umgesetzt wurden. Unser Bausachverständiger ist hierzu zugelassen. Wir schlagen mit ihm quasi zwei Fliegen mit einer Klappe.

      Wer ist denn Euer Bauleiter und in welchem Bundesland baut Ihr?

      Liebe Grüße
      Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.